100 Jahre Frauenwahlrecht

Wählen ja – Teilhabe nein? Mit Bea Dörr (Landeszentrale für politische Bildung)

Freitag, 26. Oktober, 20 Uhr

Seit 100 Jahren können Frauen in Deutschland wählen und gewählt werden. Das demokratische Recht, in der Gesellschaft mitbestimmen zu dürfen,
galt lange Zeit nur für Männer. Und Frauen wurde dieses (für uns schon so normale) Recht keineswegs geschenkt:


Mutige Pionierinnen kämpften mit Leidenschaft, Energie und Kreativität gegen heftige Widerstände vieler Männer – und mancher Frauen. Bis sie
am 20. November 1918 endlich wählen durften. 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland sind ein Grund zu feiern – und dabei an diejenigen zu er-
innern, denen wir dieses Recht verdanken. Und es ist Grund, Bilanz zu ziehen, wo Frauen heute stehen:


Sind sie dort angekommen, wo sie laut verfassungsmäßiger Gleichberech-
tigung sein könnten? Wie ist es in Zeiten von Trump, Erdoğan und Orban
aktuell um Frauenrechte bestellt? Und wer sind heute die mutigen Vorkämpferinnen, die es noch immer braucht?


Eintritt: 5 €/erm. 4 €

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frauenkulturzentrum & Cafè Sarah

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.