Über uns

Das Frauenkulturzentrum

 

Das SARAH wurde am 11.11.1978 gegründet und ist das älteste Frauenkulturzentrum Deutschlands. Es ist das einzige seiner Art in Baden-Württemberg und hat einen Einzugsbereich, der weit über die Stadt Stuttgart hinausgeht und wie es aussieht, ist es vermutlich noch das einzige Frauenkulturzentrum mit regelmäßigen Kulturveranstaltungen, das aus Einsparungsgründen noch nicht irgendwo unterschlüpfen oder die Kulturveranstaltungen schmälern oder ganz streichen musste und wir hoffen, dass das noch lange so bleiben kann.

 

Das SARAH ist ein gemeinnütziger Verein, der von Stadt/Land und von Mitfrauen und Spenderinnen finanziell unterstützt wird

Das SARAH hat seine Wurzeln in der Frauenbewegung der 70er Jahre und entstand in diesem Kontext als autonomes Projekt. Café und Kulturbetrieb bieten durch das berufliche und ehrenamtliche Engagement von Frauen ein kontinuierliches und weitgefächertes, politisches und kulturelles Angebot. Seit Anfang der 80er Jahre erhält das Frauenkulturzentrum städtische Zuschüsse und nun auch vom Land Baden-Württemberg. Das Zentrum ist mittlerweile durch zahlreiche Kooperationen in das kulturelle Netzwerk der Stadt Stuttgart eingebunden und ein wichtiger öffentlicher Raum ausschließlich für Frauen.

 

Das SARAH ist ein lebendiger Ort für Information und Diskussion. Unser Frauenraum bietet die Möglichkeit, mit anderen Frauen ins Gespräch zu kommen, sich über aktuelle feministische Themen zu informieren und zu diskutieren, dient aber auch der Vernetzung und Gesprächen auf allen Ebenen.

 

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Information, Diskussion, Entwicklung und Etablierung weiblicher Maßstäbe in allen Lebensbereichen zu verwirklichen und tun dies über die Veranstaltungen zu spezifischen Frauenthemen auf allen Ebenen.

Das SARAH besteht einerseits aus den Thekenfrauen, die abends ihren Dienst machen, wenn das Cafè öffnet und den Vorstandsfrauen: Patrizia Schanz, 1. Vorsitzende und Ingrid Keilbach, 2. Vorsitzende.

 

Das Büro ist besetzt mit einer hauptamtlich angestellten Kulturbeauftragten – alle anderen Arbeiten für den Verein werden ehrenamtlich geleistet. Buchhaltung und Steuererklärung werden von einer professionellen Steuerberaterin erstellt.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frauenkulturzentrum & Cafè Sarah

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.